Unternehmer, Handelsvertreter und der Markt zeigen Interesse an Leguminosen

Am 10. und 11.2.2015 fanden die alljährlichen Duderstädter Unternehmertage der Landwirtschaftskammer Niedersachsen statt. Südniedersächsische Betriebsleiter informierten sich zum Thema „Wohin entwickelt sich die niedersächsische Landwirtschaft?“ durch Kurzvorträge von Prof. Dr. Bernhard Brümmer, Georg-August-Universität Göttingen und Rüdiger Warnecke, Betriebswirtschaftliches Büro Göttingen. Nach dem Vortrag von Friedrich Ostendorff, agrarpolitischer Sprecher von Bündnis 90/Die Grünen im Bundestag schloss sich eine rege Diskussion an.
Den zweiten Themenblock „Leguminosen – eine Alternative“ eröffnete Eberhard Prunzel-Ulrich vom EFN-Projekt. Jürgen Unsleber stellte das Soja-Netzwerk vor und fragte „Sind Sojabohnen eine Kultur für Südniedersachsen?“. Abschließend stellte Dr. Vinzenz Bauer, LWK die Entwicklung der Agrarmärkte speziell im Bereich Leguminosen vor.

Es bestand reges Interesse am Anbau bei den Praktikern, aber auch der Handel signalisierte die Aufnahmebereitschaft von diesen durch Greening-Maßnahmen geförderten Früchte.